Störungsannahme
Reparaturstatus
IT-Helpdesk
Fernwartung für Kunden
Download TeamViewer

Der Kunde

Fuchs & Sailer GmbH
Die Fuchs & Sailer GmbH in Innernzell steht seit vielen Jahren für hohe Qualität im Bereich der Metallverarbeitung. Auf einer Produktionsfläche von mehr als 5000 qm beschäftigt die Fuchs & Sailer GmbH mittlerweile über 50 Mitarbeiter. Durch den Einsatz modernster Maschinen wird eine gleichbleibend hohe Qualität bei der Produktion metallischer Bauteile garantiert.

Die Anforderung

In Zeiten wo EDV eine immer wichtigere Rollen einnimmt, hat sich die Firma Fuchs und Sailer als einer der ersten Kunden der Wensauer Com Systeme für eine automatisierte Serverhochverfügbarkeitslösung entschieden. Die Anforderung war die vorhandene Infrastruktur mit zwei Physikalischen Servern virtuell abzubilden und gleichzeitig eine einfach zu administrierende, hochverfügbare Serverlösung herzustellen. Es sollen auch für zukünftige Serverbetriebssysteme genügend Ressourcen vorhanden sein um neue Funktionen nutzen zu können

        
  • Virtualisierung der vorhandenen Server (Windows Server 2003 SBS und Windows Server 2003 Standard
  • Herstellen einer Hot-Stand-By Lösung welche im Fehlerfall eines Servers, den Betrieb weiter gewährleisten
  • Sicherung zentralisieren und vorhandenes Sicherungsmedium (RDX) weiter nutzen
  • Wartungsaufwand so gering wie möglich halten
  • Skalierbarkeit im Hinblick auf neue Serverbetriebssysteme
  • Möglichkeit der räumlichen Trennung beider Server (Split Side Konfiguration)

Die Lösung

Nach kurzer Besprechungsphase wurde gemeinsam mit Fuchs & Sailer an nur 1,5 Tagen der Umzug beider physikalischen Server in virtuelle Maschienen realisiert.

        
  • Beide Server wurden konsisten gesichert, anschließend wurden diese Image Sicherungsdateien in virtuelle Festplatten umgewandelt.
        
  • Als Hochverfügbarkeitslösung im Serverbereich haben wir uns für die Lösung von Stratus - "Avance" entschieden. Diese Lösung vereint Wirtschaftlichkeit mit garantierter Hochverfügbarkeit in Verbindung mit einfacher Administration (Weboberfläche). In dieser auf Citrix basierender Lösung konnten die Sicherungsdateien ohne Probleme importiert und anschließend die Server wieder in Betrieb genommen werden.
        
  • Die Datensicherung wurde zentral auf ein Network Attached Storage (NAS) gelegt, welches nach Zeitplan zusätzlich jeden Tag auf das bereits vorhandene RDX Medium sichert. Die Datensicherungssoftware konnte ebenfalls übernommen werden.
        
  • Nach erfolgreicher Implementierung und diversen Nacharbeiten folgten die Testläufe der Hochverfügbarkeit. Durch gezieltes abschalten des Primären Servers wurde die Hochverfügbarkeit inkl. der Synchronisation beider Knoten getestet.
        
  • Diese Lösung umfasst nich nur die automatische Hochverfügbarkeit der Server, sondern ermöglich es auch dem Kunden eine Split Side Konfiguration der Server durchzuführen, beide Server stehen hierbei bis zu 10 km entfernt und können bei dem Ausfall eines Server sofort den anderen ersetzen. Die Umschaltung erfolgt ohne Benutzereingriff, lediglich eine E-Mail Benachrichtigung ist hier vorgesehen.
nach oben